Sprachsteuerung

Glossar Fachbegriffe

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...

Glossare

  • Glossar
Begriff Definition
Akustiksensor

Der Akustiksensor ist ein Sensor, welcher sowohl Körper- als auch Luftschallsignale aufnehmen, auswerten und interpretieren kann. Anhand dieser Daten kann der Sensor verschiedene Schaltvorgänge z.B. zur Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugüberwachung durchführen.

Akustische Kleinteilesortierung

Die akustische Kleinteilesortierung beruht auf der Resonanzanalyse von Eigenfrequenzen mechanischer Strukturen. Dabei wird nach impulshafter Anregung des Prüflings eine Frequenzmessung (Eigenresonanzen) der abgestrahlten Schallsignale durchgeführt. Dieses Frequenzspektrum wird mit bereits angelernten Klangmustern für die Teilesortierung verglichen. Als Ergebnis dieses Vergleichs wird eine Gut-/Schlechtaussage zur Ausschleusung fehlerbehafteter Teile erzeugt.

Akustische Prüftechnik

Die akustische Prüftechnik ist eine Prüftechnik, die auf akustischen Prüfmethoden basiert, welche die Überwachung von Qualitätsparametern in Montage- und Produktionsanlagen durchführen können. Durch die Auswertung der aufgenommenen Schallsignale kann auf sich verändernde Parameter im Produktionsprozess Einfluss genommen werden.

Akustische Prüfung

Die akustische Prüfung ist ein zerstörungsfreies vergleichendes Prüfverfahren, das auf der Analyse des Eigenschwingungsverhaltens eines Prüflings oder der emittierten Geräusche von bewegten Systemen über die Messung des Körper- oder Luftschalls basiert. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der für den Menschen hörbare Frequenzbereich von ca. 16-20 Hz bis max. 16-20 kHz als Akustik bezeichnet, der darüberliegende Frequenzbereich ab ca. 20 kHz als Ultraschall. Bei der akustischen Prüfung werden beide Frequenzbereiche berücksichtigt.

Akustische Qualitätssicherung
Echtzeitfähig

Echtzeitfähigkeit ist dann gegeben, wenn ein System unter allen Betriebsbedingungen auf alle auftretenden Ereignisse richtig und rechtzeitig reagieren kann.

Eigendämpfung

Die Eigendämpfung bewirkt eine Reduzierung des Schallsignals in Abhängigkeit von der Entfernung zur Schallquelle. Jedes Medium hat hierbei eine ganz spezifische Eigendämpfung je nach Zusammensetzung und Härte des Materials. Materialien wie Kupfer, Aluminium, Glas und Stahl haben eine geringe Eigendämpfung, Materialien wie Gummi und Schaumstoff eine hohe Eigendämpfung.

Eigenresonanz

Bei der Eigenresonanz handelt es sich um das molekular bedingte Resonanzverhalten eines Werkstoffes. Fast jeder Werkstoff schwingt bei einer oder mehreren bestimmten Frequenzen mit, wenn er angestoßen oder einer anderen äußeren Einwirkung unterworfen wird. Die spezifische Eigenresonanz-Frequenz ist abhängig von Form, Gewicht und Steifigkeit des Werkstoffes.

Fertigungsüberwachung

Die Fertigungsüberwachung dient, ebenso wie die Materialprüfung, der Qualitätskontrolle und -sicherung.

Frequenzanalyse

Frequenzanalysen untersuchen, wie oft bestimmte Ereignisse in einem gewissen Zeitraum auftreten bzw. wie stark bestimmte Frequenzanteile in einem Signal vertreten sind.

Funktionsprüfung

Beobachtung der Betriebsweise einer Anlage oder von Einrichtungen hinsichtlich der Festlegungen, ohne auf besondere Messungen zurückzugreifen;
Prüfung, ob Produkte und Systeme ihre spezifikationsgemäßen Leistungen erbringen.

Geräuschanalyse

Die Geräuschanalyse ist ein Prüfverfahren, bei dem Baugruppen mit Hilfe ihres Schwingungsverhaltens bzw. der Geräuschentwicklung über die Erfassung des Körper- oder Luftschalls kontrolliert werden. Das zu prüfende Objekt wird im Leerlauf oder unter Last angetrieben und der entstehende Körper- oder Luftschall erfasst. Durch mechanische Fehler entsteht ein verändertes Schwingungsverhalten bzw. eine veränderte Schallsignatur. Fehlerfreie Prüflinge dienen dabei als Referenz.

Geräuscherkennung

Bei der Geräuscherkennung werden verschiedene Frequenzen innerhalb eines Spektrums ohne bestimmtes Frequenzverhältnis aufgenommen, analysiert und mit Referenzmustern als Sollwert verglichen.

Geräuschprüfung

Siehe „Akustische Prüfung

Intelligenter Sensor

Ein intelligenter Sensor ist ein Sensor, der neben der eigentlichen Messgrößenerfassung auch die komplette Signalaufbereitung und Signalverarbeitung in einem Gehäuse vereinigt.



Klangerkennung

Unter dem Begriff „Klangerkennung“ versteht man die Analyse und den Vergleich von einer oder mehreren Frequenzen mit einem vorgegebenen Klangmuster.

Klangprüfung

Die Klangprüfung oder -analyse ist ein Verfahren der Materialprüfung zur Erkennung von Rissen sowie Material- und Gefügefehlern. Das Frequenzspektrum umfasst sowohl Frequenzen im Hörbereich als auch im Ultraschallbereich. Die charakteristische Eigenschwingung eines starren Körpers wird durch Materialfehler verändert, sodass die Ergebnisse der Messungen mit dem zuvor eingelernten Schwingungsverhalten von fehlerfreien Bauteilen als Sollwert verglichen und ausgewertet werden können.

Kompaktsensor

Siehe „Intelligenter Sensor

Luft-, Körperschall

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Schallsignalen: Luft- und Körperschall. Bei Luftschall breitet sich der Schall über das Medium Luft aus, bei Körperschall erfolgt die Ausbreitung der Schallwellen in Festkörpern. Der Körperschall geht an der Oberfläche der Festkörper in Luftschall über.

Lunker

Lunker ist ein Begriff aus der Metallurgie und bezeichnet einen bei der Erstarrung gegossener Teile entstandenen Hohlraum.  Diese Hohlräume sind meist unerwünscht und können im Innern des Werkstücks (Innenlunker, geschlossene Lunker) oder auch sichtbar an der Oberfläche (offene Lunker) auftreten.

Materialprüfung

Die Materialprüfung dient der Qualitätskontrolle und –sicherung. Dabei wird geprüft, ob ein produziertes Los von Vor-, Zwischen- oder Endprodukten einem geforderten Qualitätsstandard entspricht.

Qualitätspüfung

Qualitätsprüfung ist die Ermittlung, ob bei Produkten bzw. Dienstleistungen bestimmte vorher festgelegte Parameter und Eigenschaften erfüllt sind. Sie dient dem Feststellen, inwieweit z.B. ein Produkt die Qualitätsanforderungen erfüllt.

Qualitätsüberwachung

Ständige Überwachung und Verifizierung des Zustandes einer Einheit sowie Analyse von Aufzeichnungen um sicherzustellen, dass festgelegte Forderungen erfüllt werden.

Resonanzanalyse

Die Resonanzanalyse ist die Untersuchung der Resonanz, die auftritt, wenn ein schwingungsfähiger Körper von einer periodisch einwirkenden äußeren Kraft zu Schwingungen angeregt wird.